Einen genaueren Blick auf einen ETF Sparplan Broker Vergleich zu werfen kann bares Geld wert sein. Mit den verschiedenen Brokern ist es nicht anders, als mit den Banken. Du entscheidest dich für eine Bank aus verschiedenen Gründen: Bei welcher Bank sind deine Eltern? Wo kennst du einen Berater? Wo bekommst du die besten Konditionen?

Ich persönlich glaube, dass man für einen erfolgreichen ETF Sparplan keinen persönlichen Kontakt zum Broker oder zu einer Bank braucht. Außerdem mag ich schnelle und einfache Lösungen, die im Idealfall per App auf meinem Mobiltelefon funktionieren.

Trade Republic hat mich als Deutschlands erster mobiler Broker direkt überzeugt. Das Depot ist easy eröffnet, ohne Depotgebühren und bietet inzwischen 300 kostenlos besparbare ETF Sparplänen – Jackpot. Ich habe anfangs gar nicht weiter gesucht, da ich mich bei diesem Broker direkt wohlgefühlt habe.


Hier das Depot von Trade Republic beantragen!*



Natürlich gibt es noch eine Reihe von anderen Brokern, bei denen du ein Depot für deinen ETF Sparplan eröffnen kannst. Nachfolgend findest du einen Vergleich der verschiedenen Broker nach ihren Kosten aufgeschlüsselt.

ETF Sparplan Broker Vergleich: die Kosten

Bei der Wahl des Brokers solltest du vor allem darauf achten, welche Kosten für deinen ETF Sparplan anfallen werden. Hohe Kosten für deinen Broker bedeuten für dich eine schmalere Rendite!

Es gibt dabei unterschiedliche Kostenpunkte, die zu beachten sind.

  1. fixe Depotkosten
  2. variable Orderkosten

Fixe Depotkosten sind bei den meisten Brokern nicht üblich. Falls du ein Angebot für einen ETF Sparplan vorliegen hast, der Depotführungsgebühren enthält, würde ich dringend raten die Alternativen noch genauer zu beleuchten.

Die variablen Orderkosten sind hingegen üblich. Bei diesen Kosten kannst du wiederum unterscheiden zwischen fixen Kosten pro Order (1-2 Euro) oder variabler prozentualer Beteiligung pro Order (1-2 %).

Beispiel: fixe Kosten vs. variable Kosten

Je nachdem wie hoch deine Sparrate ist, lohnt sich entweder das fixe Modell oder das variable Modell. Bei einer Sparrate von 25 Euro pro Monat wird das variable Modell günstiger sein. Du kannst hier mit Gebühren von unter einem Euro pro Monat rechnen. Wenn du allerdings 200 Euro pro Monat in deinen ETF Sparplan investieren möchtest, fährst du mit dem fixen Modell deutlich besser.

Wähle jetzt deine individuelle Sparrate ab 25 Euro/Monat!

Du kannst hier direkt im ETF Sparplan Broker Vergleich deine individuelle Sparrate einstellen und dir anzeigen lassen, mit welchen Kosten du bei den verschiedenen Brokern rechnen kannst.

Außerdem kannst du in dem Feld „Anteil Order über Internet“ einstellen, ob du deinen ETF Sparplan nur online nutzen möchtest oder ob du auch eine Offline-Möglichkeiten in der Hinterhand behalten möchtest. Der Hintergrund ist hier, dass manche Broker als reine Online-Broker zur Verfügung stehen.

Hier findest du den ETF Sparplan Broker Vergleich* für deinen individuellen Bedürfnisse:

5 Schritte zu deinem ETF Sparplan

Du hast den richtigen Broker für deine Bedürfnisse gefunden und willst jetzt direkt loslegen mit deinem ETF Sparplan?

Super! Dann bist du nur noch wenige Schritte und ein paar Minuten von deinem ersten ETF Sparplan entfernt!

Hier bekommst du eine kompakte Anleitung, wie du in 5 Schritten easy zu deinem ETF Sparplan kommst: