ETF Sparpläne sind eine großartige Investitionsmöglichkeit. So viel soll schon einmal vorneweg verraten werden. Aber was sind denn die Vorteile von ETF Sparplänen, die diese so attraktiv machen? Und welche Nachteile gibt es bei ETF Sparplänen? Hier erfährst du alle Vorteile und Nachteile zu ETF Sparplänen.

Bildwolke mit den Wörtern Vorteile und Nachteile von ETFSparplänen

Vorteile von ETF Sparplänen

Einfacher Einstieg

Einer der wichtigsten und größten Vorteile von ETF Sparplänen ist für mich ganz klar die einfache Einstiegsmöglichkeit. Du brauchst kein großes Vorwissen und musst kein Finanzstudium in der Tasche haben, um in einen ETF Sparplan zu investieren.

Kleine Sparraten möglich

Du kannst bei vielen Brokern schon ab 25 Euro pro Monat in ein ETF Sparplan investieren. Ist das nicht genial? Hättest du gedacht, dass du mit so wenig Kapital in Aktien investieren kannst? Ich halte das für eine wahnsinnig gute Möglichkeit in das Investieren einzusteigen.

Geringe Kosten

Es entstehen keine Kosten für das Anmelden bei dem Broker deiner Wahl. Ganz im Gegenteil: Bei vielen Brokern bekommst du sogar noch ein Startkapital für deinen ETF Sparplan geschenkt.

Außerdem entstehen keine oder nur geringe Kosten für Transaktionen. Beim aktiven Aktienhandel musst du für jeden Kauf und Verkauf Gebühren zahlen. Auch bei herkömmlichen Fonds muss beim Kauf ein Ausgabeaufschlag bzw. eine Agio bezahlt werden. Diese Kosten fallen bei einem ETF Sparplan nicht an.

Regelmäßigkeit

Durch das Investieren in ETF Sparpläne bringst du eine Regelmäßigkeit in dein Sparverhalten. Ich empfehle eine monatliche Sparrate von 10-20% vom Haushaltseinkommen – aufgeteilt in unterschiedliche Finanzprodukte.

Durch die regelmäßige automatische Investition baut sich in Kürze ein beachtliches Vermögen auf. Und das Beste daran: Du musst dich dabei um nichts mehr kümmern, sobald der erste ETF Sparplan eingerichtet ist.

Planbare Rendite

Du kannst bei ETF Sparplänen von einer langfristigen Rendite im einstelligen Bereich ausgehen. Das klingt erst einmal nicht viel. Du wirst aber zustimmen, dass Renditen in der Höhe von 5-7% als gute planbare Alternative zu Anlagestrategien wie Tagesgeldkonten oder Sparbüchern mit Zinsen im 0,x-Bereich zählen.

Private Altersvorsorge

Ein ETF Sparplan ist eine gute Möglichkeit zur privaten Altersvorsorge. Ganz ohne Gebühren beim Abschluss und Verluste beim Auflösen kannst du in ETF Sparpläne flexibel investieren und Investitionen aussetzen – ganz wie dir der Kopf steht und was dein Geldbeutel hergibt.

Hohe Liquidität

Du kommst jederzeit an dein gesamtes Geld in deinem Depot heran. Wenn du also einen Teil oder sogar den Gesamtbetrag aus deinem ETF Sparplan dringend benötigst, kannst du es dir einfach und unkompliziert auszahlen lassen. Und das ohne zusätzliche Kosten.

Hohe Streuung

Mit einem ETF Sparplan investierst du in viele verschiedene Aktien gleichzeitig. Du kannst sogar mehrere ETF Sparpläne anlegen und damit in viele verschiedene Märkte und Anlageklassen investieren.

Geringe Volatilität

Durch die hohe Streuung hast du eine geringe Volatilität. Das bedeutet, dass deinem Depot Schwankungen auf dem Aktienmarkt nicht so viel ausmachen. Wenn beispielsweise eine einzige Aktie aus deinem besparten ETF stark fällt, muss das nicht heißen, dass der Wert deines ETFs groß darunter leidet. In der Regel merkst du das nur marginal.

Eine Schwankung des Gesamtmarktes, wie aktuell bei der Corona Krise, merkst du natürlich auch in deinem ETF Sparplan.

Schutz vor Verlust

Dein gesamtes Vermögen, das du in ETF Sparpläne investiert hast, gilt als Sondervermögen und ist damit geschützt. Wenn also der ETF Anbieter deiner Wahl pleitegeht, gehören dir immer noch deine Fondsanteile.

Geringes Risiko

Die Anlagestrategie ist nicht völlig risikolos, aber insgesamt ist die Investition in ETF Sparpläne als risikoarm einzustufen. Das Hauptrisiko besteht in einem Börsencrash. Bei einem solchen Szenario kannst du aber darauf bauen, dass sich auch starke Kursverluste innerhalb der nächsten Jahre bisher immer wieder erholt haben.

Geringe Steuern

Steuern auf Kapitalerträge musst du in Deutschland erst ab einem jährlichen Beitrag von 801 Euro pro Person zahlen. Dazu muss dein Kapital erst einmal zu einer beträchtlichen Summe anwachsen, bis du an diese jährliche Summe herankommst. Alles, was darüber hinausgeht, wird mit 25% Steuern auf deine Kapitalerträge + Soli + Kirchensteuer versteuert.

Ein weiterer Vorteil von ETF Sparplänen: Steuern und Gebühren werden von deinem Broker automatisch einbehalten. Du brauchst dich also auch hier um nichts zu kümmern.

Hier findest du einen praktischen ETF Sparplan Broker-Vergleich!

Buchempfehlung: Souverän investieren für Einsteiger

Buch Vorschau souverän investieren für Anfänger von Gerd Kommer
„Souverän investieren für Einsteiger“
von Gerd Kommer

Wenn du nach den ganzen Vorteilen noch einen klitzekleinen Zweifel am Investieren in ETF Sparpläne hast, dann kann ich dir ein Buch/ Hörbuch von Gerd Kommer sehr empfehlen.

Ich habe mir mit dem Hörbuch „Souverän investieren mit Indexfonds & ETFs“* gleich die volle Dröhnung gegeben . Aus dem Buch habe ich einiges gelernt über die Aktienwelt, und ich habe vor allem meine Meinung zu den herausragenden Vorteilen von ETF Sparplänen gefestigt.

Souverän Investieren für Einsteiger* tut es aber für den Anfang sicher auch!

Nachteile von ETF Sparplänen

Selbstdisziplin notwendig

Für das langfristige Investieren in einen ETF Sparplan ist ein gewisses Maß an Selbstdisziplin notwendig. Das Investment ist jederzeit liquide, ohne Restriktionen pausierbar und ohne Gebühren auszahlbar. Damit ist es durchaus einfach, bei Finanzengpässen zuerst an das ETF Depot zu gehen oder den ETF Sparplan auszusetzen.

Bei einer Lebensversicherung oder einem Bausparvertrag ist das nicht so einfach möglich. Häufig wird dadurch zuerst an den ETF Sparplänen gespart, wenn die liquiden Mittel knapp werden.

ETF Sparpläne entwickeln ihre vollen Vorteile vor allem bei einem langfristigen Investitionshorizont von über 15 Jahren. Eine mangelnde Selbstdisziplin kann hier zu schlechteren Renditen führen.

Rendite ist beschränkt

Insgesamt kann ein ETF Sparplan nur so viel Rendite abwerfen, wie der Börsenmarkt hergibt. Das schnelle Geld und exponentiell hohe Wertsteigerungen sind damit so gut wie ausgeschlossen.

Du bist kein Aktionär

Du bist als ETF Sparer kein Aktionär der einzelnen Aktien in deinem ETF Portfolio. Du besitzt die entsprechenden ETF Anteile, aber nicht die Aktien selbst.

Verlustrisiko & keine Gewinngarantie

ETF Sparpläne sind risikoarme Investitionsstrategien, aber nicht gänzlich ohne Risiko. Das bedeutet, dass dir keiner garantieren kann, wie die Kurse sich entwickeln. Es kann sein, dass deine ETF Anteile steigen oder fallen.

Anhand der Vergangenheitswerte kann man sehen, dass bei einer langfristigen Investition von mehr als 15 Jahren mit ETFs bisher gute Renditen erwirtschaftet werden konnten.

Keine Steuervergünstigungen

Durch das Besparen von ETF Sparplänen hast du keine steuerlichen Vorteile, wie bei Rürup-Renten oder Bausparverträgen.

In 5 Schritten zu deinem ETF Sparplan

Dich haben die Vorteile des ETF Sparplanes überzeugt? Super! Du kannst schon ab 25 Euro/Monat direkt loslegen mit deinem ersten ETF Sparplan. Und das vollkommen gebührenfrei!

Erfahre jetzt, wie du in 5 einfachen Schritten deinen ersten ETF Sparplan einrichten kannst. Hier bekommst du deinen persönliche ETF Guide kostenlos zugesandt: