Rebecca_roß_easy-etf-sparplan
  • Abitur 2007
  • 9 Jahre im Management eines mittelständischen Unternehmens mit Umsätzen im Millionenbereich
  • Abschluss des Studiums der Wirtschaftsinformatik 2016
  • 1 Jahr angestellt in einer operativen Unternehmensberatung
  • seitdem selbstständig im Event-Management 

Das – in Verbindung mit dem professionellen Porträt – wirkt doch durchaus, als könnte man mir vertrauen, oder? Sehr gut, dann habe ich ja alles erreicht, was ich wollte!

Aber halt! Das ist nicht das, was authentisch zeigt, wer ich bin. In Wirklichkeit beschreibt mich und meine „berufliche Laufbahn“ das hier nämlich 1000-mal besser:

Management

Nach dem Abitur, bzw. noch mittendrin, war ich ich der Systemgastronomie mit Herz und Leidenschaft verfallen. Dort war ich recht schnell zum Schichtleiter und dann zum Betriebsleiter aufgestiegen. Nach 8 Jahren an einem Standort wurde mir die Ehre zuteil, die Expansion der Company nach Österreich zu begleiten.

Unternehmensberatung 

Ein Jahr später haben wir uns getrennt und ich habe einen Job in einer Unternehmensberatung ergattern können – warum ich den Job bekommen habe frage ich mich heute noch manchmal. 

Studium

Ach ja, vielleicht deshalb, weil ich neben meiner üblichen 50-60-Stunden-Woche noch ein kleines Studium der Wirtschaftsinformatik abgeschlossen und im Vorstellungsgespräch wohl sehr gepunktet hattee. 

Leider konnte ich mein fehlendes Know-how, wie es auf dem harten Pflaster einer Unternehmensberatung nötig gewesen wäre, nicht in der Kürze der Zeit aufholen. Außerdem war ich wirklich unglücklich mit der gelebten Zwei-Klassen-Gesellschaft in der Industrie und Wirtschaft: clevere Chefs und doofe Arbeiter ist nicht so meine Maxime. 

Event Management 

Darum kehrte ich auch diesem Berufsfeld den Rücken und stolperte kurzerhand in Thilo Vogel und die Dachzeltnomaden hinein. Da bin ich jetzt seit Anfang 2018, organisiere Events wie das DACHZELT FESTIVAL mit 5.000 Besuchern, betreue die Webseite und manage das Team. Ich kann mir keinen Job vorstellen, der besser zu mir und meinen Qualifikationen passt.

Und mit Qualifikationen meine ich nicht mein Studium. Ich meine vielmehr all die Erfahrungen und Soft Skills, die ich mir in den letzten Jahren aneignen konnte. Ein gesunder Menschenverstand und Einfühlungsvermögen ist häufig einfach tausendmal mehr wert als ein Master of … 

Was hat das nun mit ETF Sparplänen zu tun?

Ich wollte euch zeigen, dass TRUST von AUTHENTIZITÄT kommt. Ich bin kein ausgebildeter Finanzmanager oder Börsenmakler. Ich bin ich.

Ich habe meinen persönlichen ETF Sparplan, ein Fondsdepot, ein Aktiendepot und P2P-Kredite. Alles in einem entspannten Rahmen, aber stetig wachsend. 

Ich möchte euch zeigen, was man schon mit wenig zeitlichem Engagement auf dem Aktienmarkt alles erreichen kann.  

Ich möchte gerne meinen Teil zur finanziellen Bildung beitragen. Ich möchte, dass der Zugang zum Aktienmarkt auch für Menschen möglich wird, die keinen akademischen Hintergrund haben. Ich möchte meinen Wissensstand über den Finanzmarkt ständig erhöhen und an euch weitergeben.

Dafür ist es doch völlig egal, ob ich Anzug trage und ob ich studiert habe, oder?